… frostig war das Feld, kam in einem Stalle Gottes Sohn zur Welt ….“ – dies das gefühlsvolle Auftaktlied zum diesjährigen Adventskonzert. Gleich in drei Sprachen – ein starker Beginn! Unsere Gäste, das Freizytchörli Gossau-Flawil, sangen mit ihren klaren Stimmen ausnahmsweise einmal in Englisch von der Empore herab, Paolo Vignoli als Solist die zweite auf Italienisch und wir Einträchtler vorne in der Kirche die weiteren Strophen auf Deutsch.

Es freute uns, dass wir, trotz garstigem Wetter, so vielen Besuchern in der katholischen Kirche ein abwechslungsreiches Liederprogramm (siehe unten) präsentieren durften. Das Publikum wurde mit dem offenem Singen während dem Konzert mit einbezogen. Einmal hielt uns Paolo sogar plötzlich vom Singen ab und es war erstaunlich, was uns für ein gewaltiger Publikums-Chor entgegen klang. Bravo!

Für uns Einträchtler war es bereits das dritte gemeinsame Konzert mit dem Freizytchörli Gossau-Flawil und ihrer Dirigentin Cäcilia Mauchle. Die Mischung von ländlichem Jodelgesang und Männerchorliedern passt einfach als Einstieg in die Adventszeit – und man spürte es den Sängerinnen und Sängern an, dass sie Freude am gemeinsamen Musizieren hatten.

Am Sonntagabend beim abschliessenden Apéro für alle Sänger und ihre Angehörigen war gelöste Stimmung und wie könnte es anders sein – es wurde weiter gesungen und gejodelt!