Besuch der Panetteria in Barolo

Zweiundvierzig Einträchtler haben sich am frühen Donnerstagmorgen, 23. August 2018, mit dem Bus auf eine 4-tägige Reise ins Piemont aufgemacht. Andreas Winiger hat für uns eine tolle, vielfältige Reise zusammengestellt. Alles war bis aufs kleinste Detail organisiert und es lief dann auch alles wie am „Schnüerli“. So besuchten wir neben den bekannten Weinanbaugebieten eine alte Reismühle in der Po-Ebene, den ältesten Distillerie-Produzenten, eine kleine Panetteria, welche Grissini herstellt sowie die schöne Basilika von Don Bosco. Übernachtet wurde im Hotel „I Castelli“ in Alba.

Beat Gross chauffierte uns sicher durch die hügeligen Piemont-Gegenden mit den schier endlosen Weinbergen und Haselnuss-Hainen. Überall wo wir einen Besuch abstatteten, verabschiedeten wir uns mit zwei  oder drei Liedern und übergaben den Verantwortlichen jeweils einen von Toni Keller extra hergestellten Biber, sowie  unsere Demo-CD.

Am Samstagmorgen trafen wir uns auf dem Marktplatz in Alba und stellten uns an verschiedenen Orten, entweder vor, neben oder gegenüber von den Marktständen auf und unterhielten die vielen Marktbesucher mit unserem Lieder-Repertoire. Besonders „La Montanara“ in italienischer Sprache war der „Strassenfeger“.

Viele schöne Begegnungen werden in Erinnerung bleiben. Die Zeit verging einfach im Fluge! Die Rückfahrt durch die goldgelben Reisfelder der Po-Ebene, Ponte Tresa am Lago di Lugano und die vielen imposanten Aussichten am Gotthardpass rundeten diese eindrückliche Reise bei schönstem Wetter ab.

Nochmals herzlichen Dank an Andreas für die Organisation dieser SUPER Sängerreise und auch an seine Anita „im Hintergrund“!